Start with a Friend

Start with a Friend ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für gesellschaftliches Miteinander und die Integration geflüchteter Menschen in Deutschland einsetzt. Seit 2014 vermitteln wir bundesweit Tandempartnerschaften zwischen Geflüchteten und Locals, um den interkulturellen Austausch und Dialog auf Augenhöhe zu fördern. Freundschaftliche und nachhaltige Integration ist unser Ziel, mehr Miteinander und soziale Teilhabe sind unsere Vision.

Start with a Friend wurde 2014 durch eine Gruppe junger Ehrenamtlicher in Berlin gegründet. Die Idee entstand, als Gründerin Franziska Birnbach selbst ein Tandem mit einem geflüchteten Syrer begann. Das Tandem war bereichernd und gleichzeitig herausfordernd. Sowohl auf fachlicher als auch emotionaler Ebene hätte sie sich einen

weiteren Ansprechpartner gewünscht. Gemeinsam mit ihren Freunden Marten Kaspar und Sarah Rosenthal entwickelten sie den Plan Freundschaften zwischen Locals und geflüchteten Menschen zu stiften. Finanziert wird Start with a Friend seit 2016 vom Bundesfamilienministerium und seinem Programm „Menschen stärken Menschen“ und Spenden.

Die Idee von Start with a Friend ist simpel und macht sie in unseren Augen zugleich so schön: Wir treffen Menschen, lernen sie persönlich kennen und vermitteln sie im Anschluss in ein Tandem – basierend auf gemeinsamen Interessen, Lebensumständen und nicht zuletzt unserem Bauchgefühl. Im Idealfall erwächst daraus eine Freundschaft. Unsere Tandems sind so bunt und vielfältig, wie die Menschen, die bei uns mitmachen. Ob kochen, Sport machen, einfach nur quatschen oder an unseren regelmäßigen Community Events teilnehmen, manchmal werden zusammen Jobs, Ausbildungen oder Wohnungen gefunden: Was die Tandems miteinander erleben, entscheiden sie selbst. Das macht Engagement bei SwaF flexibel und unkompliziert. Es ist kein Vorwissen oder eine Schulung notwendig, man muss einfach nur offen aufeinander zugehen. Aber wir stehen unseren Tandems zur Seite: Als Ansprechpartner*innen bei Fragen und Herausforderungen und durch unsere vielen unterschiedlichen Events.

Von Berlin ausgezogen, um europaweit Freundschaften zwischen Geflüchteten und Einheimischen zu stiften, sind wir aktuell in 22 Städten (Stand August ´18) aktiv. Viele Freiwillige sind dazu gestoßen und machen SwaF mit viel Power vor Ort zu ihrem eigenen Projekt. Über 4.000 Tandems sind bundesweit bisher entstanden. In Hamburg sind aktuell rund 350 Tandems gebildet worden. Etwa 20 freiwillige Engagierte sind hier mit viel Herzblut und Leidenschaft dabei. Für mehr Miteinander in unserer schönen Hansestadt (und bundesweit)!