Plastiktüten – Nein Danke!

Natürlich kümmere ich mich um die Zukunft.
Ich habe vor, den Rest meines Lebens darin zu verbringen.“ 
(Mark Twain)

Auch unseren Kita-Kindern ist ihre Zukunft wichtig und Kinder sind unsere Zukunft! Sie müssen in der Welt leben, die wir Erwachsene ihnen übergeben. Wir tragen auch die Verantwortung dafür, dass Kinder lernen, mit der Umwelt respektvoll und vorsichtig umzugehen. Sie brauchen unsere Unterstützung im Kampf gegen Umweltverschmutzung und verantwortungslose Ressourcennutzung. Kinder lernen im Alltag. Entscheidend ist bei der Umwelterziehung also das Vorbild der Eltern und anderer Bezugspersonen in ihrem Umfeld.

In unserer Kita ist es üblich, dass den Eltern nass oder schmutzig gewordene Kleidung in einer dünnen Plastiktüte mit nach Hause gegeben wird. Außerdem nutzen die Kinder die Tüten für den Transport von Bildern oder Bastelarbeiten. Plastiktüten sind aber ein großes Problem. Sie belasten vor allem dann die Umwelt, wenn sie in die freie Natur gelangen. Je nach Materialzusammensetzung dauert es mindestens 10-20 Jahre, bis sie sich zersetzen, einige Kunststoffe brauchen Jahrhunderte.

Wir haben uns an einer Rechnung versucht und das Ergebnis ist ein geschätzter Verbrauch von unglaublichen 4700 Plastiktüten im Jahr! Und vermutlich ist unsere Rechnung eher optimistisch. Daran muss sich unserer Meinung nach etwas ändern! Daher planen wir als Förderverein der Kita Otto-Hahn-Straße in Bargteheide die Anschaffung von wiederverwendbaren, wasserdichten und waschbaren Stoffbeuteln für jedes Kind in der Kita.

Mit der Bewerbung beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2019“ möchten wir als Förderverein einen positiven Beitrag für die Umwelt und die Zukunft unserer Kinder leisten.

Helfen Sie uns dabei! Wir bedanken uns besonders im Namen der Kinder für Ihre Stimme!

Deine Stimme zählt

60% Complete

315 Stimmen