Peer4Queer – Mehr Vorbilder für queere Jugendliche

Kategorie: Gesellschaft & Soziales

Jugendliche, die sich nichtheterosexuell und/oder nicht-cis-geschlechtlich fühlen, können vor verschiedenen Herausforderungen stehen. Nicht nur die Selbstfindung kann dabei schwierig sein, auch das alltägliche und schulische Leben wird davon beeinflusst.

Oftmals fehlen Ansprechpersonen und Vorbilder, mit denen sich queere Jugendliche identifizieren und die sie um Rat fragen können. Peer4Queer qualifiziert deshalb queere Menschen zu Peer-Mentor*innen, die Jugendliche ein Jahr lang als Ansprechperson, Mutmacher*in und Vorbild in ihrer Identitätsfindung, mit ihren Träumen, Zielen und auf ihren Lebenswegen begleiten.

Der Peer-Ansatz öffnet jungen Menschen den Weg, sich innerhalb ihrer Peer-Group gegenseitig zu unterstützen, zu empowern und von ihren Erfahrungen zu profitieren. Mentoring ist keine Einbahnstraße – alle lernen voneinander und wachsen miteinander.

Zudem lernen Schüler*innen, wie sie sich als Verbündete für queere Mitschüler*innen einsetzen können. Schulen sind häufig Orte, an denen Diskriminierungen gegenüber queeren Personen stattfinden. Gleichzeitig gibt es zahlreiche Schüler*innen, die gegen diese Diskriminierungen aktiv werden möchten.

Mit unseren Workshops begleiten wir motivierte Schüler*innen ein Jahr lang dabei, sich für mehr Toleranz und die Sichtbarkeit von Vielfalt an ihrer Schule einzusetzen. Sie lernen mit uns, wie sie sich als Verbündete für queere Mitschüler*innen engagieren und das Schulklima vielfaltsoffener gestalten können. In den Workshops geben wir viel Raum für kreative Ideen, erarbeiten konkrete Ziele und unterstützen den Umsetzungsprozess.

Deine Stimme zählt

60% Complete

55 Stimmen