natural food cooking

Kategorie: Nachhaltigkeit & Umwelt

Hallo und moin moin – Wer sind wir?

Wir sind die Pfadfindergruppe CPA Holstein. Wir sind etwa 25 Kinder und Jugendliche aus Hamburg und der nördlichen Metropolregion. Und Nachhaltigkeit ist für uns nicht ein Projekt, sondern die Lebenseinstellung unserer Leiter und Mitglieder. Unabhängig von Herkunft, Bildungsstand und sozialen Umfeld eint uns die Idee, gemeinsam auf den Weg zu sein, das Bewusstsein für Umwelt, Natur und unsere Mitmenschen zu schärfen und das eigene Leben eigenverantwortlich zu gestalten.

So haben wir die letzten Jahre im Bereich Umwelt und Naturschutz beispielsweise Brutmöglichkeiten für Vögel, Insekten und Fledermäuse geschaffen. Mit sogenannten Seedbombs haben wir Saatgut naturschutzrelevanter Pflanzen verteilt und somit deren Erhalt gesichert. Im Herbst werden wir mit einem befreundeten Förster 1000 Bäume und Sträucher pflanzen und so einen neunen Rückzugsort für Wildtiere schaffen.

Aber nicht allein die ökologische Komponente der Nachhaltigkeit leben wir, auch sichern wir nachhaltig unsere jährlichen Fahrten, Aktionen und Anschaffungen mit einem breiten Spektrum an Einnahmen: Elternbeiträgen, Zuwendungen der öffentlichen Hand, Spenden und Sponsoringmaßnahmen. Unseren Kindern schaffen wir ein Bewusstsein für finanzielle Werte, in dem wir gemeinsam Anschaffungen planen und jeden einladen, sich nach seinen Möglichkeiten einzubringen. So ernten wir auch Kräuter aus der Natur oder unserem eigenen Kräutergarten, trocken sie zu Tee und geben diesen dann gegen Spenden ab.

Im sozialen Bereich gestalten wir unser Gruppenleben nach christlichen Werten, wir vermitteln Wissen und bilden uns fort. So haben wir derzeit drei Leiter mit einer JuLeiCA und einen weiteren in Ausbildung. Wir schaffen mit unserem Engagement nicht nur soziale Teilhabe hier, sondern wir ermöglichen mit einer Beteiligung am Projekt: Ein Eis für ein Jahr Pfadfindersein, von Nangu Thina e.V. etwa 20 Pfadfindern in Südafrika die Möglichkeit einer Pfadfinderschaft. So leben wir bewusst das Credo der Nachhaltigkeit: Global denken – lokal handeln.

Was haben wir vor?

Außerhalb der Fahrten und Lager nutzen wir das Gelände des Fördervereins Adventhaus Kisdorf e.V. Dort haben wir unsere Gruppenstunden, unsere Räumlichkeiten, Material u.v.m… Im nächsten Jahr planen wir, das Thema Ernährung stärker zu fokussieren. Bisher haben wir Korn gemahlen und Brot selbst gebacken, Salate aus Wildkräutern gemacht, Wild gegrillt oder Veggieburger verkostet. Eigenen Tee und fair gehandelten Kakao gekocht. Wo geht das besser als in einer Outdoorküche über einem Holzfeuer?

Das mögliche Preisgeld des Nachbarschaftspreises des Hamburg Airport würden wir gern mit Eigenmitteln in eine verbesserte Outdoorkochgelegenheit investieren. Unseren Kindern und Jugendlichen wollen wir durch das Angebot eines saisonalen, regionalen und nachhaltigen Speiseangebotes das Bewusstsein für nachhaltiges Kochen stärken. Damit geben wir auch in das soziale Umfeld der Kinder einen Anstoß zu einer gesunden, ausgewogenen und nahezu klimaneutralen Ernährung .

Gut Pfad und vielen Dank!

Deine Stimme zählt

60% Complete

358 Stimmen