Lerninsel

Bei der Lerninsel handelt es sich um ein Projekt, durch das Kinder aus Stadtteilen mit erhöhtem Entwicklungsbedarf und Unterkünften für geflüchtete Menschen bei schulischen Anforderungen begleitet werden. Oftmals erhalten sie wenig bis keine Hilfe durch das Elternhaus und sind überfordert und allein gelassen. Hier wollen wir sie unterstützen, ein Ansprechpartner sein und ihnen dadurch auch neue Möglichkeiten und Perspektiven für die Zukunft aufzeigen. Wir wollen dazu beitragen, dass bislang unentdecktes Potential zur Entfaltung kommt und Kreisläufe von Arbeitslosigkeit und Armut durchbrochen werden können, u.a. durch schulische Erfolge.

Die fachlichen Inhalte sind nur ein Teil der Arbeit. Es geht in erster Linie auch darum, den Kindern Angst zu nehmen, Erfolgserlebnisse zu schaffen und Motivation zu fördern. Die Beziehungsarbeit stellt dabei eine wesentliche Grundlage unserer Arbeit dar. Die Lerninsel läuft immer für ein Schuljahr. In dieser Zeit betreut ein ehrenamtlicher Mitarbeiter verlässlich denselben Schüler eine Stunde pro Woche. Dadurch kann ihm besonders individuell geholfen werden.

Im Herbst 2018 möchten wir eine neue „Lerninsel“ im Stadtteil Steilshoop starten, wo wir bereits mit einem spielerischen Nachmittagsprogramm für Kinder einmal pro Woche vor Ort sind. Dieses Angebot möchten wir nun mit dem Projekt „Lerninsel“ erweitern, um Kinder gezielt bei schulischen Herausforderungen unterstützen zu können.

Die Stadtinsel e.V. – Mitglied im Verbund der Diakonie – ist Träger unterschiedlicher Projekte, durch welche wöchentlich über 400 Menschen in verschiedenen Hamburger Stadtteilen erreicht werden.

Ziel aller Projekte ist es, Menschen in Not persönlich und praktisch zu helfen. Wir möchten Menschen stärken, fördern und integrieren.