Für mehr Jugend im Hundesport

Kategorie: Kultur & Sport

Für ein sportliches Miteinander und sozial gut verträgliche sowie gut ausgelastete Hunde im Stadtgebiet!

Wir, der NPV Altona e.V., sind ein gemeinnütziger Hundesportverein in direkter Nachbarschaft zum Flughafen und bieten Spiel, Sport & Spaß für alle Hunde. Ursprünglich im Jahr 1911 als Polizeihundsportverein gegründet, bieten wir jetzt an sieben Tagen in der Woche Training für Hund und Halter:in auf unserem großzügigen Gelände im Ostfalenweg an – unabhängig von Alter, Größe und Rasse der Hunde. Bei uns ist jede und jeder willkommen und kann aus einem großen Angebot an Trainingsgruppen für Hundeausbildung und -sport wählen.

Neben Welpen-, Junghunde- und Seniorengruppen sowie der Basisausbildung, auch mit der Vorbereitung auf die Begleithundeprüfung, bieten wir Trainingsgruppen in den Sparten Agility, Hoopers, Obedience, Rally Obedience sowie Turnierhundesport (THS) an. Hier ist für jede und jeden etwas dabei, egal ob mit oder ohne Turnierambitionen!

Jugendliche willkommen!

Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Arbeit mit Jugendlichen. Wir unterstützen Jugendliche dabei, sich sportlich mit ihren Fellnasen zu betätigen. Jugendliche erhalten bei uns die Mitgliedschaft kostenfrei und dürfen auch ohne Startgebühr an unseren Turnieren teilnehmen. Wir sehen uns somit als Wegbereiter für neue Generationen selbstbewusster und kompetenter Hundemenschen.

Warum braucht Hamburg Hundesportvereine?

Laut offiziellem Hamburger Hunderegister waren 88.859 Hunde im Jahr 2021 gemeldet. Leider haben es Hundehalter:innen in Hamburg derzeit sehr schwer, Trainingsplätze für sich und ihre Hunde zu erhalten. Die Zahl der Hunde nimmt stetig zu, jedoch sind die Kapazitäten der Vereine sehr knapp.

Das ist unser Ziel.

Unser Vorhaben mit dem Gewinn aus dem Nachbarschaftspreis ist es, neue Kapazitäten für unsere Hamburger Hund-Mensch-Teams zu schaffen. Da wir sehr selten neue Mitglieder aufnehmen können, brauchen wir dringend neue Trainer:innen, auch gern Jugendliche, um unser Trainingsangebot auszubauen und weiteren Menschen die Möglichkeit zu geben, ihre Hunde auszubilden und bei uns zu trainieren. Die Ausbildung zur/zum Trainer:in wird von uns unterstützt, gefördert und finanziert, sodass unseren ehrenamtlichen Trainer:innen natürlich keine Kosten entstehen.

 

Deine Stimme zählt

60% Complete

221 Stimmen