Baseball-Kids-Camps

Wie seit vielen Jahren fanden auch 2018 wieder die beliebten Kids-Camps im Baseballpark am Langenhorst statt. Diese Camps werden von unserem jeweiligen FSJ-ler gemeinsam mit dem Bezirksamt Eimsbüttel organisiert. Auch dieses Mal nahmen mehr als 250 Kinder von verschiedenen weiterführenden Schulen aus Niendorf, Lokstedt, Eimsbüttel und Schnelsen an dieser Veranstaltung mit ihren Lehrern teil.

Die Schülerinnen und Schüler der dritten bis sechsten Klassen haben zuvor einen mehrtätigen oder mehrwöchigen Baseball-Kurs bei unserem FSJ-ler in ihren Schulen belegt. An unterschiedlichen Stationen können sie das Erlernte zeigen und sich untereinander messen. Mit der Radargun wird die Geschwindigkeit ihres Wurfes ermittelt, am Schlag geht es um ihre Treffsicherheit und auch im Feld gibt es allerlei erfolgreiche Aktionen zu sehen. Dies geschieht sehr spielerisch, jedoch auch mit sehr großem Eifer.

Wir erleben immer wieder, dass Baseball die verschiedensten Nationalitäten, Altersklassen und körperlichen Möglichkeiten perfekt miteinander verbinden kann.

Das Camp startete jeweils um 9 Uhr mit einer Begrüßung durch den FSJ-ler, den Vorstand der Hamburg Stealers, den Sportlichen Leiter Jens Hawlitzky sowie durch zahlreiche Bundesliga-Spieler der Hamburg Stealers. Die Anwesenheit dieser „Profis“ motiviert die Schülerinnen und Schüler noch einmal mehr. Sie erfahren Anerkennung für ihre Leistungen und erhalten zugleich Tipps und Ratschläge, wie sie noch mehr Punkte an den verschiedenen Stationen erreichen können. Daneben sammeln die Schülerinnen und Schüler fleißig Autogramme von den anwesenden Baseballspielern der 1. Bundesliga. Auch finden fachkundige Gespräche mit dem Bundestrainer der Jugend-Nationalmannschaft, Sven Huhnholz, statt, der es sich nicht nehmen lässt, die French Fries (so heißen Pommes in den USA) den Kindern persönlich zuzubereiten. Kühle Getränke und heiße Hot Dogs gibt es aus der Hand des Sportlichen Leiters der Hamburg Stealers, Jens Hawlitzky.

Wenn am frühen Nachmittag die Siegerehrung stattfindet, freuen wir uns über strahlende Gesichter und die Tatsache, dass es wieder nur Gewinner zu vermelden gibt. Auch die Freikarten für einen Besuch bei einem Bundesliga-Baseballspiel der Hamburg Stealers werden freudig entgegengenommen und sorgsam eingesteckt.

Gern würden wir in Zukunft unser Angebot an die Schülerinnen und Schüler noch attraktiver gestalten, indem wir mehr Schulen ansprechen, mehr Stationen aufbauen sowie Urkunden und Gewinne als Erinnerung übergeben. Außerdem planen wir Feriencamps, um mehr Kindern unseren Sport zu ermöglichen. Dazu benötigen wir Unterstützung!