HOT SPOT Hamburg – der Vorhang

Wenn die Geräuschkulisse schwindet
und das Saal-Licht bald erlischt,
wenn jeder dann sein Plätzchen findet
und der Blick das Bühnenbild erhascht.

Wenn das Handy ausgeschaltet gehört
und das Gespräch nun rasch beendet,
wenn nichts mehr die Ruhe stört
und der Scheinwerfer grell aufblendet.

Dann endlich und ersehnt nun startet,
das Theater in der Borsteler Chaussee.
Gespannt sind die Zuschauer was sie erwartet,
ob Krimi, Drama, Horror oder Varietee.

HOT SPOT Hamburg – das steht für alle Besucher fest,
ist in jeder Spielzeit für eine Überraschung gut.
Theater knallt, wenn es den Zuschauer nachdenken lässt,
dazu gehören ein breites Kreuz und auch etwas Mut.

Neben den Studierten aus dem Kleingartenverein,
sitzen Geflüchtete und geförderte Gäste,
alle scheinen sich heute Abend einig zu sein,
sie verbindet das Schauspiel auf dem Podeste.

Die Junge und der Alte auf den Mittelsitzen,
erfreuen sich gemeinsam an den dargebotenen Witzen.
Daneben sitzt der Enkel mit der Oma,
die Oma ist hier wohl Heimbewohner.

Auch auf der Bühne jedes Alter, jedes Geschlecht,
und jeder Glaube, jede Identität ist recht,
man schaut sich um und es wird klar:
Dieses Theater ist für alle da!

Der Theaterabend bringt alle zusammen,
nur unterbrochen von kurzen Pausen,
und wie fünfminütig zu erkennen,
von Groß Borsteler Flugzeugsausen.

Zum Schluss ein Rätsel, ein Ratespiel,
Es ist doch so – wir wollen nicht viel.
Wir haben uns, wir haben euch,
was brauchen wir also Geld und Zeug.

Eines aber – nein EINEN genau,
ER ist formal eher Mann als Frau,
EINEN also vermissen wir noch,
sicher können wir ohne IHN, aber ER fehlt uns doch.

ER war nie da, ist also auch nicht verschwunden,
genau genommen haben wir nie EINEN vorgefunden.
Wo ER sein sollte ist nur Leere,
wie schön wäre es, wenn ER an Stelle der Leere wäre.

Steht man dahinter, darf man von vorne nichts erblicken,
sitz man davor, soll ER mit seiner Schönheit alle entzücken.
ER wird oft rauf und runter gewunden,
das ist mit SEINER Aufgabe untrennbar verbunden.

Groß muss ER sein, und hoch und breit,
schließlich sieht man IHN von nah und weit,
Robust muss ER sein, wenn man IHN herunterlässt,
und natürlich feuerfest.

Die Farbe ist indes egal,
stehen wir bei HOT SPOT Hamburg doch für Vielfalt ein.
Viel wichtiger ist ein starkes Material,
dann darf ER auch lila, türkis oder rosa sein.

Wir lieben Kultur und Schauspielkunst,
wir sind ein Theater mit starkem Gesicht,
wir haben euch, wir haben uns,
nur einen VORHANG – den haben wir nicht!